Pandemie bedingt fand die jährliche Jahreshauptversammlung des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Donauwörth erst im August statt. Und auch hier nur war nur ein Vertreter des jeweiligen Mitgliedsvereins nach Altisheim in den Landgasthof Grünenwald geladen.

Dennoch konnte die 1. Vorsitzende Karola Schwab in ihrer Begrüßung die stellvertretende Landrätin Claudia Marb, den 1. Bürgermeister des Markts Kaisheim Ludwig Scharr, den Ehrenvorsitzenden Herrn Helmer, Christine Siebert und Gerda Koch vom gastgebenden Obst- und Gartenbauverein Altisheim-Leitheim sowie die scheidende Rosenkönigin Karina Strehle und den ehemaligen Kreisgeschäftsführer Sebastian Storch begrüßen.

1. Vorsitzende Karola Schwab

 

 

 

 

 

 

 

Nach Grußworten der stellvertretenden Landrätin Claudia Marb und Bürgermeister Ludwig Scharr, die beide die wichtige Rolle der Obst- und Gartenbauvereine besonders im Hinblick auf die Wissensvermittlung hervorhoben, folgte eine kurze Vorstellung des Obst- und Gartenbauvereins Altisheim-Leitheim durch Christine Siebert.

Es folgte der Tätigkeitsbericht der 1. Vorsitzenden Karola Schwab. Dieser fiel in diesem Jahr etwas kürzer aus, da die meisten der Veranstaltungen des Kreisverbandes wie der „Tag der offenen Gartentür“ oder das Vielfaltsmobil abgesagt werden mussten. Außerdem erklärte die Vorsitzende, dass es das Ziel der Kreisvorstandschaft sei, aus dem Kreislehrgarten in Monheim einen Garten der Begegnung zu schaffen. Dieser pflegeleichte und dabei auch artenreiche Garten soll zukünftig vermehrt für Veranstaltungen und Fortbildungen genutzt werden.

Nachdem Kassier Horst Kreitlein seine einwandfrei geführte Kasse vorstellte, wurden er und der gesamte Kreisvorstand von der Versammlung entlastet.

Es folgte die Wahl der neuen Kreisgeschäftsführerin. Die Alerheimerin Sophia Och, die seit Juni diesen Jahres bereits Kreisfachberaterin am Landratsamt in Donauwörth ist, stellte sich für dieses Amt zur Verfügung und wurde auch einstimmig von der Versammlung gewählt.

Neu gewählte Kreisgeschäftsführerin Sophia Och

Am Ende der Mitgliederversammlung bedankte sich die 1. Vorsitzende Karola Schwab bei der scheidenden Rosenkönigin Karina Strehle dafür, dass sie den Kreisverband in den vergangenen drei Jahren auch über die Landkreisgrenzen repräsentiert hat. Auch der frühere Kreisgeschäftsführer Sebastian Storch bekam für seinen fachlichen und persönlichen Einsatz in den letzten drei Jahren ein Dankeschön der Vorstandschaft.

Verabschiedung der Rosenkönigin Karina Strehle